Sonstiges im Reich des Geocaching

Wie werden Außenstehende beim Geocaching genannt?

In diesem Artikel kannst du Erfahren wie Außenstehende beim Geocaching genannt werden. Wie eher selten vorkommend in der Geocaching-Welt ist die Lösung ein Wort, dass einfach so übernommen wurde.

Außenstehende beim Geocaching werden Muggel genannt. Dieses Wort bezeichnet alle Menschen, die keine Ahnung von Geocaching haben.

Warum werden Außenstehende beim Geocaching Muggel genannt?

Den Grund, warum Außenstehende Muggel genannt werden, versteht man am besten, wenn man den Ursprung des Wortes kennt: Das Wort stammt ursprünglich aus der magischen Harry Potter Welt und bezeichnet Menschen, die keine magischen Fähigkeiten haben.

Menschen mit magischen Fähigkeiten sollen sich möglichst so verhalten, dass die Muggel nicht mal mitbekommen, dass es magische Fähigkeiten überhaupt gibt. So ist es aus die Grundidee beim Geocaching: Zum Schutz der Geocacher und der einzelnen Verstecke sollen nur wenige Menschen wissen, was Geocaching ist.

In der heutigen Zeit ist allerdings Geocaching zu bekannt, dass diese “heimlichtuerei” eher auf das Versteck an sich angewendet wird. (Und nicht dem Hobby an sich)

Geocacher verwenden auch Abweichungen vom Wort “Muggel”. Darüber habe ich schon mal was geschrieben – sehr zu empfehlen, wenn man verstehen will, was das Bild von Außenstehenden im Geocaching ist.

Wie werden unbeteiligte Personen beim Geocaching genannt (und was ist der Unterschied zu Außenstehende)?

Das könnte jetzt wie Haarspalterei wirken: Doch es könnte einen Unterschied zwischen unbeteiligten Personen und Außenstehenden geben. Außenstehende haben gar keine Ahnung vom Geocaching und wollen auch nichts damit zu tun haben.

Unbeteiligte Personen sind eher Menschen, die davon Wissen und davon gehört haben – aber nicht wirklich aktiv Geocaching betreiben. Wo genau da eine Grenze gesetzt wird, ist natürlich immer schwierig zu sagen.

Ich kann mir jedenfalls viele Ehepartner (oder Kinder) vorstellen, die auf eine Tour mitgezogen werden und einfach nur Spaß am Spaziergang haben. Solche Leute werden eher nicht als “echte” Geocacher angesehen.

Wie genaue Bezeichnung für solche Leute ist nicht ganz klar. Die allermeisten Geocacher neigen zu der Bezeichnung “Muggel”, da solche Menschen sich selten dafür interessieren, wo noch andere Geocaches liegen könnten und somit die Verstecke in Gefahr bringen.